Pokalkrimi ohne Happy End

von Michael Tesmer

Die 1. Herren scheidet gegen Ihme-Roloven unglücklich im Elfmeterschießen aus.

Nach dem aufreibenden Spiel am Sonntag gegen Hiddestorf (4:2-Sieg), stand gestern das nächste Pflichtspiel für unsere Herren an: Ihme-Roloven war zu Gast im Achtelfinale des Kreispokals.

Schmidt, der sich beim Spiel Sonntag zwei Rippen brach (und trotzdem durchspielte), Knust, mit starker Prellung am Unterschenkel und Tegtmeier (Sprunggelenksverletzung) fielen aus, das Lazarett ist leider voll belegt. Gegen den Tabellenführer der Kreisliga Staffel 3 trat "das letzte Aufgebot" an, was die Qualität des Teams nicht schmälern soll.

Die erste Chance des Spiels gehörte Maluski, der als Innenverteidiger seine Premiere feierte und nach einem Eckball lediglich das Lattenkreuz traf.
Die neu formierte Wilms/Kage-Elf setzte die taktischen Angaben im 4-4-2 hervorragend um, weshalb sich ein gutes Spiel entwickelte. Vor allem Sulaimon konnte auf seiner Seite immer wieder Akzente setzen, die Hereingaben wurden von den Mitspielern jedoch noch nicht in Tore umgemünzt.
Aus keiner Chance fiel dann dummerweise das 0:1. Ferchichi lupfte den Ball in unseren Strafraum, Jahn eilte aus seinem Tor um die ungefährliche Hereingabe abzufangen, unterschätzte den springenden Ball jedoch der über ihn hinweg ins Tor hüpfte.

Unsere Jungs ließen in der zweiten Hälfte nicht nach und investierten viel um das Spiel zu drehen. Lediglich Kapitän Podrimaj hatte einen Schlag abbekommen und musste in der 68. min. durch Schröttle ersetzt werden, denn Zeneli verletzte sich beim Warmmachen. Als sich drei min. später auch Sulaimon verletzte, wurde Schulz eingewechselt. Das Spiel schien zu kippen, denn die Gäste rannten nun häufiger auf unser Tor an. In der 81. verletzte sich dann auch noch Gempfer und Ziesemer wurde als Feldspieler eingesetzt. Sonst als zweiter TW im Kader, gab auch er alles für das Weiterkommen in diesem Wettbewerb.
In der 84. min. wurden die Mühen belohnt. Maluskis Hereingabe verarbeitet Schröttle gekonnt und knallte das Ding humorlos in die Maschen, 1:1!
Die nächsten 10 min. (der SR ließ 5 min. nachspielen) rannte Ihme-Roloven nochmal an, doch half auch das Gestänge am Tor um das 1:1 zu verwalten. Unsere Männer waren fest entschlossen sich im folgenden Elfmeterschießen zu belohnen, die Gäste begannen:

Ihme-Roloven: 1:2
Maluski: 2:2
Ihme-Roloven: Jahn pariert
Raub: drüber
Ihme-Roloven: 2:3
Hayduk: 3:3
Ihme-Roloven: vorbei
Schröttle: Latte
Ihme Roloven: 3:4
Schütte: 4:4
Ihme Roloven: 4:5
Dräger: 5:5
Ihme-Roloven: Malte pariert
Scholz: drüber
Ihme Roloven: 5:6
Ziesemer: TW pariert

Ein toller Auftritt unserer Herren wird leider nicht belohnt, ihr seid aber ein starkes Team, Männer!
Sonntag reisen wir nach Pattensen, dort beginnt das Spiel um 15 Uhr, hoffentlich sind Weing, Seizinger, Hinrichs, Frerichs, Frieling, Schmidt, Tegtmeier, Knust, Gempfer, Sulaimon, Zeneli und Podrimaj schnell wieder einsatzbereit, gute Besserung.

Aufstellung TuS:

Malte Jahn - René Dräger, Chris Hayduk, Marcel Maluski, Christopher Gempfer - Bastian Scholz, Raphael Schütte, Jonas Raub, Luciano Sulaimon, Ervin Podrimaj, Justus
(Reserve: Kenan Zeneli, Christian Schröttle, Jan-Erik Schulz, Michael Ziesemer)

Zurück