Eine starke Leistung der Frauen gegen die SG Bennigsen/Bredenbeck I

von Michael Tesmer

Mit einem 8:0 Auswärtssieg beim Tabellenfünften SG Bennigsen/Bredenbeck I ist unseren Frauen am vergangenen Sonntag die Wiedergutmachung nach der schwachen Leistung beim Unentschieden gegen den TSV Isernhagen mehr als gelungen.

Einsatz und Konzentration hatte Trainerin Schumacher in der Besprechung gefordert und sie sollte nicht enttäuscht werden. Von Anfang an zeigte man, dass man die drei Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Insbesondere im Spiel nach vorne wusste man mit schnellen Kombinationen zu überzeugen, einzig die Treffsicherheit ließ noch zu wünschen übrig. So ging es „nur“ mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit.

Außer der mangelnden Chancenauswertung hatte Trainerin Schumacher in der Pause nicht viel zu meckern. Das Bild änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht, unsere Frauen machten das Spiel und trafen nun auch endlich das Tor. Sechs Tore fielen noch zum mehr als verdienten 8:0 Endstand.

Tore:

1:0 (21. Min.) L. Peters per Kopf nach einer Ecke von S. Peters
2:0 (23. Min.) D. Heimberg staubt nach einer Ecke von N. Grünheid im darauffolgenden Gewusel ab
3:0 (55. Min.) C. Ahrens versenkt den Abpraller nach einem Schuss von S. Peters
4:0 (57. Min.) L. Peters im Alleingang
5:0 (60. Min.) Wiederum L. Peters nach einem Abpraller
6:0 (63. Min). K. Schulz
7:0 (85. Min.) L. Peters mit dem zweiten Kopfballtor nach einer Ecke
8:0 (87. Min). N. Grünheid

Eingesetzte Spielerinnen:

L. Borcholte, S. Klohde, L. Dombrowa, L. Sollmann, A. Fuß, L. Behrens, K. Schulz, D. Heimberg, L. Peters, V. Kage, N. Grünheid, S. Peters, C. Ahrens, R. Müller (Metzner), J. Komon

Nächstes Wochenende ist man spielfrei, danach wird es ernst! Am Geburtstag der Trainerin geht es am 26.04.2015 auf dem heimischen Rasen um 11:00 Uhr gegen die zurzeit punktgleichen Frauen des SV Arminia um Platz 2 in der Tabelle.


Juliane Komon

Zurück